advobLAWg - Rechts- und InternetNews

Sonntag, 29. Oktober 2006
Verbraucher, die in den vergangenen Monaten auf Lockanrufe mit 0137- oder 0900-Nummern hereingefallen sind, sollten nun ihre aktuellen Telefonrechnungen ganz genau prüfen, empfiehlt dialerschutz.de unter Hinweis darauf, dass die Bundesnetzagentur in den vergangenen Tagen wegen Missbrauchs wieder eine ganze Reihe von 0137 und 0900-Nummern hat abschalten lassen. Gleichzeitig wurde für viele der betroffenen Nummern ein Rechnungslegungs- und Inkassoverbot verhängt. Das bedeutet, dass die Netzbetreiber für die Betreiber dieser Nummern kein Geld einziehen dürfen.

Insgesamt wurden zum 9. Oktober elf 0137-Nummern abgeschaltet. Das gilt für die 01377893015 ab 26. August, für 01377893026 ab 8. September, für 01377893004 ab 12. September, für 01377893026 ab 17. September, für 01377893055 ab 19. September, für 01377893039 ab 20. September, für 01377890402 ab 21. September, für 01377890406 und 01377890417 ab 22. September, für 01377890430 ab 23. September, sowie für die 01377890434 ab 26. September.

Weitere Informationen bei dialerschutz.de
17:19 - Telekommunikation | [0] TBs | [0] PBs | Permanenter Link


Dialer dürfen sich in Deutschland seit Dezember 2003 nur noch über die Rufnummerngasse 09009 einwählen. Diese Verfügung der Bundesnetzagentur stand jetzt zum ersten Mal auf dem gerichtlichen Prüfstand - und hielt. Das Verwaltungsgericht Köln bestätigte, dass die Regulierer gegen Anbieter von Dialern mit "falschen" Vorwahlen wie der 0193 verbieten dürfen, Geld zu kassieren.

Zur Nachricht bei dialerschutz.de
17:14 - Telekommunikation | [0] TBs | [0] PBs | Permanenter Link


Donnerstag, 27. April 2006
Der Klingelton-Anbieter Zed Germany wehrt sich gegen die Betrugsvorwürfe, die kürzlich in einem Artikel der Financial Times Deutschland (FTD) vorgebracht wurden, berichtet teltarif.de.
23:27 - Telekommunikation | [33] TBs | [0] PBs | Permanenter Link


Dienstag, 25. April 2006
Zed Germany, Deutschlands zweitgrößter Anbieter von Klingeltönen und Handyspielen, steht im Verdacht, über Monate hinweg Leistungen fehlerhaft abgerechnet zu haben. Betroffen sind Kunden aller vier Mobilfunkbetreiber, berichtet die Financial Times Deutschland.
18:48 - Telekommunikation | [23] TBs | [1] PBs | Permanenter Link


Dienstag, 7. Februar 2006
Pressemitteilung zur gemeinsamen Erklärung von Datenschützern, Journalisten und vzbv zur geplanten Vorratsdaten-Speicherung:

"Datenspeicherung ist inakzeptabel"In einer gemeinsamen Erklärung sprechen sich Datenschützer, Verbraucherschützer und Journalisten gegen die von der Bundesregierung befürwortete "Vorratsspeicherung von Telekommunikationsdaten" aus. EU-Pläne sehen vor, dass künftig jede Benutzung von Telefon, Handy und Internet protokolliert werden soll, damit Strafverfolgungsbehörden auf diese Informationen zugreifen können. Nachdem das Europäische Parlament im Dezember grünes Licht gab, steht die Entscheidung der EU-Justizminister noch aus.

Zehn Verbände, darunter der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv), der Deutsche Journalisten-Verband (DJV) und der Chaos Computer Club (CCC), bezeichnen die geplante Datenspeicherung als "inakzeptabel".

"Widerstand gegen geplante Vorratsdatenspeicherung" weiterlesen...
15:09 - Telekommunikation | [0] TBs | [0] PBs | Permanenter Link


Donnerstag, 2. Februar 2006
Eine SMS an die Nummer soundso schicken - und schon hat man ein kostspieliges Klingelton-Abo am Hals. Zum Glück lassen sich Klingeltöne auch selbst erstellen - und das ab Mitte Februar sogar kostenlos. Die Softwarefirma Magix und das Bundesfamilienministerium veröffentlichen dazu eigens eine eigene Software im Netz.
[via: netzwelt.de und vowe.net]
18:52 - Telekommunikation | [0] TBs | [0] PBs | Permanenter Link


Donnerstag, 26. Januar 2006
Die DENIC nimmt die Verwaltung von ENUM-Domains in den regulären Betrieb. ENUM schlägt eine Brücke zwischen Telefonie und Internet und erlaubt es, die damit verknüpften Dienste anhand einer üblichen Telefonrufnummer abzuwickeln. Dazu zählen Festnetz- und Mobiltelefonanschlüsse, Faxgeräte sowie E-Mail, Webseiten und Voice over IP (VoIP).

[via: golem.de]
11:55 - Telekommunikation | [43] TBs | [0] PBs | Permanenter Link


Mittwoch, 18. Januar 2006
20:10 - Telekommunikation | [48] TBs | [0] PBs | Permanenter Link


Donnerstag, 5. Januar 2006
Call-by-Call, Preselection oder vollständiger Anbieterwechsel - ein Faltblatt der Verbraucherzentrale Baden-Württemberg (PDF-Datei 305 KB) informiert über Vor- und Nachteile der unterschiedlichen Varianten und gibt geldwerte Tipps.

[via: Recht für Verbraucher]
09:34 - Telekommunikation | [0] TBs | [0] PBs | Permanenter Link


Donnerstag, 8. Dezember 2005
Alle Jahre wieder - fast auf den Tag vor einem Jahr hatte teltarif.de berichtet, dass nach einer Studie des MDR jede elfte Telefonrechnung falsch gewesen sein soll. Dieses Jahr empfiehlt inside-handy.de die regelmäßige Kontrolle der Handyrechungen und Einzelverbindungsnachweise:
Pro Jahr werden rund 200 Millionen falsche Rechnungen an Kunden in Deutschland verschickt. Damit sind laut einer Erhebung des Unternehmens Streamserve 3,3 Prozent der jährlich rund sechs Milliarden versendeten Rechnungen fehlerhaft.
19:12 - Telekommunikation | [77] TBs | [0] PBs | Permanenter Link


 
Nächste Seite