advobLAWg - Rechts- und InternetNews

Montag, 20. November 2006
Bisher vermieden, aber dieses Youtube-Video - das eigentlich kein Video ist sondern eine mit Text unterlegte Sprachaufnahme -, gefunden in der Seitenleiste des mepHisto-bLAWg, muss ich einfach verlinken:

15:22 - Skurriles und Fun | [0] TBs | [0] PBs | Permanenter Link


Dienstag, 17. Oktober 2006
Ärztezeitung:
Auf der Suche nach Kundschaft haben britische Scheidungsanwälte jetzt den Friseur-Salon entdeckt. Die Anwaltskanzlei Thretowans zahlt Friseuren, die ihr neue Klienten vermitteln, eine Provision von 75 Pfund (etwa 111 Euro), wie die Londoner Tageszeitung "Daily Telegraph" am Freitag berichtete. Dabei setzen die Juristen auf die Erfahrung, daß viele Kunden beim Friseur mehr vom privaten Glück und Leid berichten als anderswo.
10:45 - Skurriles und Fun | [17] TBs | [0] PBs | Permanenter Link


Donnerstag, 10. August 2006
Nachdem schon die Berliner Zeitung über die Nachmittags-Gerichtsshows herzog (das advobLAWg berichtete), weist Lawgical nun auf einen Artikel in der Offline-Ausgabe des aktuellen Focus hin:
Im aktuellen "Focus" (leider nicht auf Focus online) gibt es klare Worte zu den Gerichtsshows von RTL und SAT.1. Das berichtet Bernt von zur Mühlen heute in seiner täglichen Kolumne beim Medienboten: "Die "Focus"-Autoren bekennen Farbe und qualifizieren diese Formate als "Schund", "Gaga-Talk", "TV-Proletariat", "Gossen-Theater" und "Dümmster Spielplan der Republik".
Besonders gut gefallen hat mir das "Gerichtsshow-Medley" (untere Reihe, ganz links) von Oliver Kalkofe, auf das Lawgical ebenfalls hinweist. Unbedingt bis zum Ende ansehen!
12:36 - Skurriles und Fun | [0] TBs | [0] PBs | Permanenter Link


Donnerstag, 13. Juli 2006
Bei Spiegel Online klagt Prof. Dr. Thomas Hoeren, der Verfasser des kostenlos erhältlichen Skriptum Internetrecht, über befremdliche eMails seiner Studenten und veröffentlicht verschiedene "E-Mails zum Gruseln". Köstlich!
12:37 - Skurriles und Fun | [0] TBs | [0] PBs | Permanenter Link


Dienstag, 16. August 2005
Rechtsinformationen der GEZ:
Die öffentlich-rechtlichen Rundanstalten und die Aufgaben der GEZ basieren auf verschiedenen gesetzlichen Regelungen. Welche das sind, wird hier ausführlich aufgeführt
Alles schön und gut. Aber: Was bitte waren nochmal Rundanstalten?!?
16:08 - Skurriles und Fun | [28] TBs | [0] PBs | Permanenter Link


Sonntag, 1. August 2004
"Ein ordentlicher Streit kann manchmal sehr wichtig sein" - meint Clara, die virtuelle Ratgeberin des Bundesgesundheits-Ministeriums zum Thema Gesundheitsreform. Die Süddeutsche Zeitung führte mit ihr ein Gespräch, in dem alle offenen Fragen abschliessend beantwortet werden.
11:28 - Skurriles und Fun | [0] TBs | [0] PBs | Permanenter Link


Montag, 15. Dezember 2003
Auch wenn schon in vielen Weblogs darauf hingewiesen wurde: "Juristen erklären das Internet" ist eine aus juristischen Fachbüchern und Aufsätzen zusammengestellte Zitatesammlung über internetspezifische Sachverhalte, bei deren Lesen einem das Lachen im Halse steckenbleibt. Beispiel:
F: Was sind Meta-Tags?
A: Es antwortet Boehme-Neßler, Volker, CyberLaw, Lehrbuch zum Internet-Recht, München 2001, S. 117:
So genannte Meta-Tags sind Worte oder Begriffe, die in die eigene Website eingefügt werden, obwohl sie mit dem eigenen Namen nichts zu tun haben.
22:39 - Skurriles und Fun | [0] TBs | [0] PBs | Permanenter Link


Donnerstag, 14. August 2003
Was es nicht alles gibt:
Zweck dieses interessanten Programms ist, den Transfer bzw. die Übertragung vom Internet auf Ihren Heim-PC energetisch und informatorisch sauber und störungsfrei ablaufen zu lassen. Das bedeutet für Sie: Surfen im Internet mit der Gewissheit, nichtphysikalische Störungen zwar zu passieren, jedoch nicht mit auf Ihren Rechner zu übertragen - und damit auch vom Prozessor, von der Festplatte und vom Bildschirm fernzuhalten.
[via: D. Merbach/Mailingliste "Denkpause"]
10:03 - Skurriles und Fun | [0] TBs | [0] PBs | Permanenter Link


Mittwoch, 9. Juli 2003
Jetzt wissen die Deutschen, dass sie nicht überall gemocht werden und die Italiener, dass sie einen Staatssekretär für Tourismus haben." [Tagesthemen][via: The New Joerg Times]
Der Kanzler bleibt daheim und 14 Prozent der Deutschen möchten nicht länger beim Italiener speisen. Selbst die deutschen Anwälte, sagte Harald Schmidt, schickten ihre Faxe künftig dem Griechen. [via: astrid-paprotta]

Bleibt nur noch die Antwort auf die Frage: Wie ist das nun mit Italien und Europa? [via: labertasche.de]
23:41 - Skurriles und Fun | [0] TBs | [0] PBs | Permanenter Link


Montag, 7. Juli 2003
Für alle diejenigen, die es im wirklichen Leben nicht mehr schaffen, ihren Gefühlen ohne die gewohnten Smileys Ausdruck zu verleihen, gibt es jetzt die Lösung:
Firstly, you must understand that dealing with emotions in the RealLife world isn't just all cream and butter. You can't push a few buttons and let everyone know how you feel. It takes time and effort to understand how to create easily-interpretable facial expressions for the world to see. So you MUST PRACTICE!!!
[via: Noch'n Blogg]
19:12 - Skurriles und Fun | [0] TBs | [0] PBs | Permanenter Link


 
Nächste Seite