advobLAWg - Rechts- und InternetNews

Sonntag, 7. August 2005
Ein Haustürgeschäft ist auch nach Jahren noch widerrufbar. Um den Verbraucher vor voreiligen Entscheidungen zu schützen, steht ihm bei Haustürgeschäften das Widerrufsrecht zu. Über dieses muss er auch belehrt werden. Erfolgt eine solche Belehrung nicht, beginnt die Widerrufsfrist auch nicht zu laufen (OLG Koblenz, Urteil vom 05.04.2005, Az: 3 U 822/04).

[via: SWR.de]
12:08 - Rechtsprechung | [0] TBs | [0] PBs | Permanenter Link