advobLAWg - Rechts- und InternetNews

Montag, 6. März 2006
§ 15 FAO setzt eine zeitlich und örtlich organisierte Veranstaltung voraus, an der eine Vielzahl von Rechtsanwälten mit dem Ziel der beruflichen Fortbildung teilnehmen müssen - und damit nach einer nunmehr bekannt gewordenen Entscheidung des Anwaltsgerichtshof (AGH) Schleswig vom 17.03.2005 (Az. 1 AGH 1/05 - PDF-Datei, 59 KB) eine körperliche Anwesenheit, an der es bei einem Onlineseminar ebenso fehlt wie an einer Kontrollmöglichkeit, ob der Anwalt auch tatsächlich an dem Seminar teilgenommen hat.

Die Fortbildung per WorkshopWelt wird den deutschen Fachanwälten daher erst einmal weiterhin verwehrt sein.
10:14 - Rechtsprechung | [0] TBs | [0] PBs | Permanenter Link