advobLAWg - Rechts- und InternetNews

Freitag, 6. Juni 2003
Der Deutsche Bundestag hat am gestrigen Donnerstag einstimmig den Gesetzesentwurf gegen den Missbrauch von 0190er und 0900er Telefonnummern gebilligt:
  • Die 0190er- und 0900er Nummern sollen künftig ungekürzt gespeichert werden und entsprechend auf dem Einzelverbindungsnachweis der Kundenrechnung erscheinen dürfen.
  • Anrufe sollen künftig maximal zwei Euro pro Minute kosten dürfen.
  • Nach einer Stunde soll die Verbindung automatisch getrennt werden.
  • Der Preis für die Nutzung der Nummer soll künftig angegeben werden müssen, bevor Kosten für den Kunden entstehen.
  • Jeder Nutzer soll bei der Regulierungsbehörde Namen und ladungsfähige Anschrift eines Anbieters erfragen können.
  • Internet-Seiten, die über Dialer angeboten werden, sollen künftig nicht nur von der Regulierungsbehörde zu genehmigen sondern auch auf eine bestimmte Nummernfolge begrenzt sein, so dass Verbraucher solche Nummernkombinationen künftig gesondert sperren können.

Weitere Informationen:
NetZeitung
tecChannel
Spiegel-Online
Focus-Online
Heise-News-Ticker
Heise-News-Ticker II
Heise-News-Ticker III
Computerwoche
09:44 - Gesetzgebung | [0] TBs | [0] PBs | Permanenter Link