advobLAWg - Rechts- und InternetNews

Dienstag, 1. Juli 2003
Über den zahlungsunfähigen Elektronikhersteller Grundig ist am Dienstag das Insolvenzverfahren eröffnet worden. Dies teilte das Amtsgericht Nürnberg mit. Damit ist der Weg frei für eine Zerschlagung des Traditionskonzerns.

Zahlungsunfähigkeit und Überschuldung seien gegeben, stellte das Gericht fest. Zum Insolvenzverwalter wurde der Nürnberger Rechtsanwalt Siegfried Beck bestellt. Er war schon bislang als vorläufiger Insolvenzverwalter tätig.
[via: stern.de]
12:13 - Rechtsprechung | [0] TBs | [0] PBs | Permanenter Link