advobLAWg - Rechts- und InternetNews

Mittwoch, 2. Juli 2003
Der Verband der deutschen Softwareindustrie (VSI) sieht durch eine Studie (PDF) seine Auffassung belegt, dass der Einsatz von Open-Source-Software zu Rechtsunsicherheiten führt. Im Auftrag des VSI hat Professor Gerald Spindler von der rechtswissenschaftlichen Fakultät der Universität Göttingen "Rechtsfragen der Open Source Software" untersucht. Auf über 100 Seiten betrachtet er die Situation aus verschiedenen Perspektiven: Urheber-, Verwertungs- und Haftungsrecht.

[via: Heise-News-Ticker]
01:42 - Rechtsinfos | [0] TBs | [0] PBs | Permanenter Link