advobLAWg - Rechts- und InternetNews

Dienstag, 12. August 2003
Ein
Geschworenengericht in Chicago sah es als erwiesen an, dass Microsoft in ihrem Webbrowser Internet Explorer (IE) Technologie der Firma Eolas Technologies verwendet habe. Der Firma und der Universität von Kalifornien wurden insgesamt 520,6 Millionen Dollar zugesprochen.
[via: SPIEGEL ONLINE]
[Weitere Informationen auch bei Welt-Online, Heise-Online, golem.de, tecChannel und NetZeitung]
15:29 - Rechtsprechung | [0] TBs | [0] PBs | Permanenter Link