advobLAWg - Rechts- und InternetNews

Dienstag, 26. August 2003
Der Münchner Mobilfunk-Anbieter O2 ist Inhaber der am 31.10.2002 eingetragenen deutschen Wortmarke 30246667.3 "Da legst di nieda" und lässt in seiner Werbung mit diesem Spruch das eigene Angebot von Franz Beckenbauer kommentieren.

E-Plus verbreitet seit Anfang des Jahres einen Werbespot, der die Richter am Münchner Landgericht I sehr an den Beckenbauer-Spot von O2 erinnerte: Rudi Völler wird gefragt: "Da legst du dich... was?" Der Team-Chef der Nationalmannschaft antwortet: "Nieder!"

Den Richtern der für Markenstreitigkeiten zuständigen Kammer war das zu viel der Analogie und sie verboten E-Plus den Spot mit Entscheidung vom heutigen Tage.

[Quellen:]
sueddeutsche.de
Focus-Online
Spiegel-Online
20:37 - Rechtsprechung | [120] TBs | [0] PBs | Permanenter Link