advobLAWg - Rechts- und InternetNews

Donnerstag, 28. August 2003
Und wieder einmal haben die Finanzgerichte die Nase vorn: Zunächst konnten im Rahmen eines Testbetriebs (FG Hamburg und FG Brandenburg) Schriftsätze und andere Dokumente in elektronischer Form an das Gericht übermittelt werden. Nun trat nach einem Bericht von BerlinOnline das Finanzgericht in Brandenburg zusammen, um bei fünf aufeinander folgenden Verhandlungen Zeugen per Videokonferenz an einem anderen Ort zu befragen.

[via: Handakte WebLAWg]
12:24 - Rechtsprechung | [0] TBs | [0] PBs | Permanenter Link