advobLAWg - Rechts- und InternetNews

Dienstag, 2. September 2003
Mit einer dreisten Masche werden bundesweit Verbraucher abgezockt. Es geht darum, hohe Kosten für Inkasso und Rechtsanwaltsgebühren einzutreiben. Am Anfang steht der übliche Trick: "Für Sie liegt ein Gewinn bereit", heißt es in einem bunten Brief, der gleichzeitig für die Bestellung von Waren wirbt. Die kommen dann auch prompt, die Gewinne aber nie.
Dafür meldet sich entweder ein Inkassounternehmen oder eine Rechtsanwaltskanzlei und verlangt den Rechnungsbetrag plus Nebenkosten. Zahlt der Empfänger nicht, wird mit Prozessen und Vollstreckungen gedroht.

[Weitere Informationen: Stiftung Warentest online]
17:44 - Rechtspraxis | [114] TBs | [0] PBs | Permanenter Link