advobLAWg - Rechts- und InternetNews

Donnerstag, 30. Oktober 2003
Das Landgericht Düsseldorf bestätigte am gestrigen Tage durch Urteil eine am 28.05.2003 erlassene einstweilige Verfügung, in der festgestellt worden war, dass die in einer Pressekonferenz gegenüber dem Antragsteller geäußerte Bezeichnung "verrückter Kommunist" die Grenze zur Schmähkritik überschreitet und daher das Persönlichkeitsrecht des Antragstellers verletzt.

[via: Handakte WebLAWg]
10:44 - Rechtsprechung | [0] TBs | [0] PBs | Permanenter Link