advobLAWg - Rechts- und InternetNews

Freitag, 16. Januar 2004
Sowohl die TV-Gruppe ProSiebenSat.1 als auch die RTL-Gruppe haben nach einer Meldung im LAWgical jeweils eine einstweilige Verfügung vor dem LG Hamburg und dem LG Berlin gegen den Hersteller eines TV-Systems zur Ausblendung von Werbeblöcken erwirkt. Demnach stellt das TV-Switch-System des Unternehmens einen Eingriff in die Senderechte der Sendeunternehmen dar.
11:00 - Rechtsprechung | [0] TBs | [0] PBs | Permanenter Link