advobLAWg - Rechts- und InternetNews

Freitag, 23. Januar 2004
Arbeitnehmer haben ein Recht darauf, dass ihr Arbeitszeugnis am Ende eine so genannte Dankes- oder Zukunftsformel enthält. Das hat jetzt das Berliner Landesarbeitsgericht entschieden. Die Begründung der Richter: Formulierungen wie "Wir danken ihm für seine guten Leistungen und bedauern sein Ausscheiden. Für die Zukunft wünschen wir ihm alles Gute und weiterhin viel Erfolg" seien inzwischen so weit verbreitet, dass ein Fehlen den ansonsten positiven Eindruck eines Zeugnisses entwertet.

[via: Wirtschaftswoche]
11:04 - Rechtsprechung | [0] TBs | [1] PBs | Permanenter Link