advobLAWg - Rechts- und InternetNews

Mittwoch, 4. Februar 2004
Schon im Dezember berichteten wir darüber, dass bei einer testweise stattgefundenen Überprüfung von Telefonrechnungen die Fehlerhaftigkeit jeder elften Rechnung festgestellt wurde.

Ein Fernsehbeitrag des ZDF-Magazins "Frontal21" berichtet von einer weitaus schlechteren Quote:
"Wir prüfen seit Anfang 2000 die Einzelverbindungsdaten verschiedener Kunden", erzählt der Telekommunikationsexperte. "Wir haben in dieser Zeit, bis heute, nicht einen einzigen Einzelverbindungsdatenbestand bekommen, der fehlerfrei war. Jeder Einzelverbindungsnachweis - und zwar kundenunterschiedlich - hat zwischen drei und zehn Prozent der Verbrauchkostensumme einen unplausiblen Inhalt."
10:04 - Rechtspraxis | [0] TBs | [0] PBs | Permanenter Link