advobLAWg - Rechts- und InternetNews

Samstag, 7. Februar 2004
Abschied von der deutschen GmbH?
Mit seiner Entscheidung in der Rechtssache Inspire Art (Urteil vom 30.09.2003 - Rs C.-167/01) hat der Europäische Gerichtshof (EuGH) die Möglichkeiten für Unternehmensgründer erheblich erweitert:

Das Gericht hat entschieden, dass in einem Staat der Europäischen Union wirksam gegründete Gesellschaften in jedem anderen Staat uneingeschränkt anerkannt werden müssen. Bezogen auf Deutschland bedeutet das, dass hierzulande neben den "klassischen" deutschen Gesellschaftsformen, wie z.B. der GmbH oder der AG, auch ausländische Rechtsformen, wie z.B. die englische Limited, am Rechtsverkehr teilnehmen können.
[via: 123recht und Handakte WebLAWg]
16:52 - Rechtspraxis | [0] TBs | [0] PBs | Permanenter Link