advobLAWg - Rechts- und InternetNews

Freitag, 5. März 2004
Nach einer Entscheidung des BGHs (Az. III ZR 96/03) muss ein Telefonkunde die Entgelte für die Einwahl bei einer 0190- oder 0900-Rufnummer nicht bezahlen, wenn diese Anwahl heimlich über einen im Computer des Kunden installierten Dialer erfolgte. Das Gericht sah darin keinen Verstoß gegen die Sorgfaltspflicht des Kunden (zur Vorgeschichte siehe die Berichterstattung unter dialerschutz.de).

[via: Heise-Online]
13:57 - Rechtsprechung | [0] TBs | [0] PBs | Permanenter Link