advobLAWg - Rechts- und InternetNews

Freitag, 4. April 2003
Das Oberlandesgericht Düsseldorf hat in einem Berufungsverfahren entschieden, dass die Verbindungslogs, mit denen Internet-Anbieter den IP-Traffic ihrer Kunden erfassen und auswerten, nicht beweiskräftig sind (Aktenzeichen 18 U 192/02). Der Provider, so das OLG, müsse das Mess- und Aufzeichnungsverfahren daher im einzelnen darstellen und gegebenenfalls unter Beweis stellen. Es reiche jedenfalls nicht aus, Zeugen zu benennen, die die Richtigkeit der Logfiles bestätigen könnten.

[via Heise-News-Ticker], das Urteil im Volltext über die Urteilsdatenbank.

weitere Links zum Thema:

onlinekosten.de
ZDNet
RPOnline
tecChannel
19:42 - Rechtsprechung | [0] TBs | [0] PBs | Permanenter Link