advobLAWg - Rechts- und InternetNews

Donnerstag, 8. April 2004
Heise-Online: Die Staatsanwaltschaft Düsseldorf hat Büros diverser Internet- und Mobilfunkdienstleisters, die Handylogos und Klingeltöne vertreiben, wegen des Verdachtes eines Verstoßes gegen das Urheberrecht durchsucht. Der Sprecher der Staatsanwaltschaft Düsseldorf, Johannes Mocken, bestätigte der dpa die Durchsuchungen, bei denen zahlreiche Unterlagen beschlagnahmt worden seien: "Bei einigen Melodien sei den Urhebern gar kein Geld oder zu wenig gezahlt worden."
00:16 - Rechtspraxis | [0] TBs | [0] PBs | Permanenter Link