advobLAWg - Rechts- und InternetNews

Dienstag, 13. April 2004
Nach einem Bericht von teltarif.de wird das seit drei Jahren bestehende Handyverbot ohne Freisprechanlage immer noch erschreckend oft missachtet: Bei Schwerpunktkontrollen von Montag bis Mittwoch vor Ostern habe die Berliner Polizei insgesamt 851 Autofahrer beim Telefonieren mit dem Handy erwischt.

Seit Anfang April müssen die sog. "Handy-Sünder" ein Bußgeld von 40 Euro statt bisher 30 Euro zahlen. Außerdem erhalten die Fahrer einen Strafpunkt in Flensburg.

Vgl. hierzu auch Neuerungen im Bußgeldkatalog zum 01.04.2004 in diesem Weblog.
15:09 - Rechtspraxis | [0] TBs | [0] PBs | Permanenter Link