advobLAWg - Rechts- und InternetNews

Dienstag, 13. April 2004
Wer digitale Waren verkauft oder digitale Dienstleistungen anbietet, hat in der Regel auch ein Interesse daran, seine Rechungen in digitaler Form zu erstellen. Hierbei scheint sich die Erstellung von Rechungen im so genannten PDF-Format durchzusetzen. Dabei sind jedoch bestimmte Anforderungen im Bezug auf die Vorsteuerabzugfähigkeit der Rechnung zu erfüllen.
[via: ADVERsario]

Weitere Informationen:
  1. BMF-Schreiben zur Rechnungsrichtlinie
  2. Rechnungsrichtlinie als PDF-Datei (68 kb)
18:33 - Rechtspraxis | [46] TBs | [1] PBs | Permanenter Link