advobLAWg - Rechts- und InternetNews

Mittwoch, 21. April 2004
Nach neunmonatiger Verzögerung und zwei Verwarnungen hat die Kommission heute beschlossen, sechs Mitgliedstaaten Belgien, Deutschland, Griechenland, Frankreich, Luxemburg und die Niederlande vor dem Europäischen Gerichtshof zu verklagen, weil sie neue Rechtsvorschriften zur elektronischen Kommunikation nicht vollständig umgesetzt haben.
Siehe: Pressemitteilung der Europäischen Kommission IP/04/510
23:16 - Gesetzgebung | [0] TBs | [0] PBs | Permanenter Link