advobLAWg - Rechts- und InternetNews

Donnerstag, 22. Mai 2003
Der Bundesgerichtshof eröffnete gestern unter dem Aktenzeichen: IV ZR 327/02 einem Aktionär der Telekom die Möglichkeit, für Schadenersatzklagen wegen angeblich falscher Angaben im Börsenprospekt seinen Familienrechtsschutz in Anspruch nehmen.

[via Heise-News-Ticker]
22:30 - Rechtsprechung | [0] TBs | [0] PBs | Permanenter Link