advobLAWg - Rechts- und InternetNews

Dienstag, 28. September 2004
Wenn ein Wettbewerbsverstoß in rechtlicher und tatsächlicher Hinsicht nicht als komplex zu bewerten ist, ist eine 7-Tage-Frist für die Reaktion auf eine wettbewerbsrechtliche Abmahnung angemessen; der Abgemahnte darf nicht davon ausgehen, dass die Frist ohne Darlegung auf den Einzelfall bezogener Umstände auch nur drei Tage verlängert wird. Dies entschied das OLG Stuttgart am 31.03.2004.
09:53 - Rechtsprechung | [0] TBs | [0] PBs | Permanenter Link