advobLAWg - Rechts- und InternetNews

Donnerstag, 17. August 2006
Golem berichtet über eine - offensichtlich gerade beginnende - neue Abmahnwelle, bei der ein deutscher Webdesigner über seine tschechische "Niederlassung 2" auf Grundlage einer für Ihn eingetragenen Wortmarke "VIRTUALDUB" abmahnt und zur Unterlassung der Benutzung des Begriffs "VIRTUALDUB" und der Verlinkung der schon seit Jahren existierenden Open-Source-Software VirtualDub und dessen modifizierte Version VirtualDub Mod, zur Zahlung eines Schadensersatzes von EUR 160,- und zur Abgabe einer strafbewehrten Unterlassungserklärung auffordert.

So. Nachdem ich VIRTUALDUB nun so oft genannt und auch verlinkt habe, bin ich jetzt auf die Abmahnung gespannt. Übrigens: Der Streitwert für die negative Feststellungsklage wird sich dann an dem in der Abmahnung schon angedachten Gegenstandswert von € 50.000,- orientieren. Nur schon mal vorab zur Info.

Ach ja: Die BRAGO ist schon länger abgeschafft. Das auch nur zur Info.
13:24 - Rechtspraxis | [38] TBs | [2] PBs | Permanenter Link


Nachdem Google sich schon vor einigen Tagen mit der Verwässerung der Marke "Google" beschäftigte, hat nun auch Apple eine Reihe von Markenrecht-Streitigkeiten rund um den Begriff "Pod" begonnen, da der Computer- und Unterhaltungselektronik-Hersteller nun ebenfalls befürchtet, seine Marke "iPod" könne durch die Verwendung des Begriffs "Pod" durch die Benutzung von Dritten verwässert werden.

[via:Golem]

Update: Das Markenblog beschäftigt sich in einem lesenswerten Artikel mit den rechtlichen Hintergründen der Aktionen von Google und Apple.
10:43 - Rechtspraxis | [1] TBs | [0] PBs | Permanenter Link


Golem:
Google hat seinen kostenlosen Dienst "Google Analytics" zur Analyse von Web- Traffic nun für jedermann geöffnet. Bislang war aufgrund der hohen Nachfrage nach Zugängen die Zahl der Neuanmeldungen für den Dienst begrenzt worden.
09:49 - Internet | [0] TBs | [0] PBs | Permanenter Link


Vorherige Seite
Nächste Seite